“The ‘interdisciplinarity’ of experimental art-making cannot ignore the fact that artists are often ‘disciplined’ by previous training and, as a result, do not always share the same standards in craft, image-making, acting, or community organizing. … at the same time, it is often the case that these experimental artists find themselves treading on the expert territory of other art fields.”

Shannon Jackson, “Social Works”

CAMPUS GEGENWART

Der CAMPUS GEGENWART ist ein Zentrum für Vernetzung in Praxis und Reflexion. Er gehört zur Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und kooperiert mit der » Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Im CAMPUS GEGENWART geht es um darum, aktuelle Themen und künstlerische Praktiken in den Hochschulalltag, der oft durch eine Fokussierung auf eine Spezialisierung im jeweiligen Fach gekennzeichnet ist, einzuflechten.

Auf dem Gebiet der Lehre initiieren das Campusteam und mitarbeitende Kolleg*innen aus den Hochschulen eine gegenseitige Öffnung und Zur-Kenntnisnahme von Lehrveranstaltungen. Für die Studierenden entsteht somit die Möglichkeit, über Tellerränder der eigenen Fächer hinaus zu studieren und dieses Studium in die eigenen Fächer zu integrieren. Der geplante Masterstudiengang „Performance Studies“ verbindet künstlerische mit wissenschaftlichen Arbeitsweisen und soll ein experimentelles und transdisziplinäres Profil erhalten.

In den Forschungsprojekten des Campus geht es im Rahmen transdisziplinärer Zusammenarbeit um eine Reflexion unserer Gegenwart aus verschiedenen Perspektiven künstlerischer sowie wissenschaftlicher Fachkulturen.

Stadtöffentliche Veranstaltungen – Reihen und einzelne Veranstaltungstermine wie künstlerische Präsentationen, Lesungen, Diskussionen und Tagungen – tragen die Themen, Diskurse und Beiträge eingeladener Gäste auch in die breitere Öffentlichkeit. Mit der sehr gut besuchten Vortragsreihe „Über Performance“ im Wintersemester 2018/19 gelang es bereits, die Vielschichtigkeit des Performancebegriffs so darzustellen, dass sich vielfältige Möglichkeiten des Anknüpfens ergeben.

Der CAMPUS GEGENWART wird geleitet durch zwei im Jahr 2018 neuberufene Professuren für Gegenwartsästhetik und Performance. Unterstützend sind ihm eine halbe Professur für neue Vokalmusik, eine wissenschaftliche Referentin sowie eine Geschäftsstelle zugeordnet. Zusammen mit zwei Professuren der HMDK bilden alle Genannten das » Leitungsteam.