MOTOR CITY SUPER STUTTGART

MUTMACHENDE DYSTOPIE-SINFONIE

Wie klingt eine Stadt in der Zukunft, deren DNA es befiehlt, auf keinen Fall zu wackeln und widerspruchslos fortzuschreiten? Eine Stadt, deren mögliches Scheitern bisher nicht als Chance wahrgenommen wird? Schorsch Kamerun und ganz viele utopiefreudige Bürger*innen und Künstler*innen musikalisieren die riesige Umgrabung Stuttgart 21 für einen futuristischen Überführungsmoment: Spektakuläre Zerrissenheit als mögliche Attraktion, als Beispiel für radikale Umdeutung!

Die Kelche, die einmal das neue Bahnhofsdach tragen sollen, werden unter dem Gesang der Vielen zum Symbol glückverheißender Umkehr, ein Ort für progressive Umkehrschaffung. Zu erleben ist die große „Maschine! Stadt der Zukunft!“ als ein ökologisch-ökonomisch überlegtes Klang- und Raumkollektiv, das mit dem Labeling “Motor City Super Stuttgart” die reale Chance auf eine sinnfähige Alleinstellung genießt und der aufkeimenden Kreativ- und Magnetregion „Detroit Techno City” scharf Paroli bietet.

PREMIERE: 19.09.2019 | 19:30
SPIELORT: Baustelle Stuttgart 21 am Hauptbahnhof
TREFFPUNKT: Bahnshofsturm, Arnulf-Klett-Platz 2, 70173 Stuttgart

Die Open-Air-Veranstaltung findet auf der Baustelle S21 statt. Aufgrund des Fußweges zum genauen Spielort bitten wir um pünktliches Erscheinen. Der Spielort ist draußen und bestuhlt. Aufgrund hoher, zu überwindender Treppen ist die Veranstaltung leider nicht barrierefrei. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Die Open-Air-Veranstaltungen finden auch bei ungünstiger Witterung statt. Bei unsicherer Witterung wird empfohlen, regenfeste Kleidung und Regencapes mitzuführen. Wir weisen darauf hin, dass es aufgrund der Witterung zur Verzögerung des Beginns der Veranstaltung oder zu Unterbrechungen kommen kann.

Informationen über den Veranstaltungsablauf am Veranstaltungstag werden ausschließlich am Veranstaltungsort bekannt gegeben. Bitte kommen Sie deshalb auf jeden Fall rechtzeitig dorthin, auch bei ungünstiger Witterung.

Eine Produktion von Schorsch Kamerun, Hannah Jacob, InterAKT Initiative e.V., Stuttgarter Philharmoniker, Theater Rampe, Staatsoper und Schauspiel Stuttgart, Akademie Schloss Solitude, IBA 2027, Campus Gegenwart/HMDK Stuttgart, Chloroplast Stuttgart e.V., Rohrer Lied-Ensemble, Merz Akademie uvm.

Gefördert von der Stadt Stuttgart im Rahmen des Fonds „Kultur im öffentlichen Raum“, vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst durch den „Innovationsfonds Kunst“ und der Internationalen Bauausstellung 2027 GmbH.

Mit freundlicher Unterstützung von:
Bahnprojekt Stuttgart-Ulm e.V., BF.direkt AG, DB Station&Service AG, Züblin AG, Ritter Sport und Thieme Verlag.

Probenbeginn: 19.08.2019 | Probenort: Theater Rampe
Premiere: 19.09.2019 | Spielort: Großbaustelle Stuttgart 21
Weitere Vorstellungen: 20.,21.09. und 15.,16.10.2019 |
Spielort: Großbaustelle Stuttgart 21

» weitere Infos: Theater Rampe