Li Lorian, Foto: Marc Villanueva Mir

Praktischer Workshop im Rahmen der Reihe »The Short Now«

15.06.–17.06.2020 | jeweils 14:00–18:00 | Raum: Figurentheater

Participants will develop their own (real or fictitious) biography emerging from (individual or collective) memories, history, language and cultural heritage, while negotiating personal tales within the social context of a group. Combining several disciplines, the workshop functions as a proposal for creative people to involve their private queries within the liberating frame of a research space.

Li Lorian (Jerusalem/Gießen) arbeitet in den Feldern Theater, Video, Bildende Kunst, sowie als Performerin. In ihrem künstlerischen Prozess untersucht sie visuelle Sprache und neue Praktiken der Performance.  Dabei interessiert sie sich insbesondere für politische Situationen und dafür, wie dokumentarische Elemente in poetische Mittel überführt werden können. » www.lilorian.com

 

Da die Teilnehmer*innenzahl der Workshops begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung bis spätestens 01.04.2020 per E-Mail an: . Freistellung je nach Studiengang möglich – bitte Campus-Geschäftsstelle ansprechen.